Das ideale Tiersitter-Profil

Das ideale Tiersitter-Profil

Das ideale Tiersitter-Profil

29/03/2018

So findest Du bald die besten Hunde-Sitter-Dienstleistungen in Deiner Nähe

Wenn Du Gassiservice oder eine Tagesbetreuung für Deinen Hund suchst, ist es wichtig einen Tiersitter zu wählen, der zu euch passt. Aber was soll ein gutes Tiersitterprofil alles haben? Wie sieht es aus? Wie stellst Du sicher, dass Du den zuverlässigsten Tiersitter auswählst, der perfekt zu Deinem Haustier passt? Es gibt eine Reihe von Dingen, auf die Du achten kannst, wir haben sie für Dich hier aufgelistet. Möchtest Du selbst Hundesitter werden? Dann stell sicher, dass Dein Profil diese Anforderungen erfüllt.

Die fünf Dinge, die Du bei einem Tiersitterprofil beachten solltest:

1) Schöne und relevante Fotos

Ein gutes Foto sagt mehr aus, als 1000 Worte. Schöne, klare und qualitativ hochwertige Fotos vermitteln ein positives Gefühl und zeigen auf einen Blick, mit wem man es zu tun hat.

Es beginnt mit einem deutlichen Profilfoto. Ein gutes Profilbild sorgt für Vertrauen und soll daher sein, gute Beleuchtung und ohne Sonnenbrille, ohne Filter oder Sticker. Das erste Gefühl, das man von einer Person bekommt, ist einfach wichtig, und es ist durchaus verständlich, dass Du als Tierbesitzer dann erst das Profil ansiehst.

Ein guter Tiersitter verrät auch, wer er oder sie ist und zeigt schöne Fotos, die die Atmosphäre erahnen lassen. Solche Fotos können beispielsweise Fotos des Tiersitters in Aktion mit Haustieren sein, aber auch einen Eindruck von der Umgebung in der er oder sie zu Hause ist vermitteln, in der die Tiere dann auch bleiben werden. Ein Hundesitter, der "Tagesbetreuung" anbietet, kann zum Beispiel Bilder seines Hauses und Gartens oder auch der Orte, an denen sich der Hund (oder die Katze) dann zurückziehen kann, zeigen. Zum Beispiel kann jemand, der einen Hunde-Gassi-Service anbietet, Fotos von Hundezonen in der Nachbarschaft zeigen. Gute Fotos, die die Atmosphäre zeigen, geben Dir eine Vorstellung davon, was Dich erwartet.

2) Das bin ich!

Eine ausführliche Beschreibung erzählt kurz, wer der Tiersitter ist und was seine oder ihre Motivation ist, Tiere zu sitten. Woher kommt seine oder ihre Liebe für Haustiere? Wie ist die Persönlichkeit des Tiersitters, in welcher familiären Situation lebt er oder sie? Wenn Du einen Hundesitter oder einen Sitter für ein anderes Haustier suchst, ist es wichtig, dass Deine dringendsten Fragen bereits in der Beschreibung beantwortet werden. Zum Beispiel etwas über die Erfahrung des Tiersitters zu erfahren, ist sehr wichtig: Welche Erfahrung hat diese Person mit der Aufsicht von Tieren? Hat der Tiersitter selbst Haustiere? Was ist seine oder ihre Vorstellung von Ausbildung und Training? Hat der Tiersitter vielleicht Kurse besucht, Bücher gelesen oder Freiwilligenarbeit in einem Tierheim geleistet?

Natürlich gibt es in der Beschreibung viel Platz für alles Wissenswerte über Dich - über Arbeit, Hobbys und andere Dinge. Du suchst natürlich einen Tiersitter, mit dem Du auf einer Wellenlänge bist, der persönliche Aspekt ist sehr viel wert :-)

Hund mit LieblingsspielzeugVergiss nicht Deinem Hund sein Lieblingspielzeug mitzugeben, wenn er in der Obhut des Tiersitters ist.

3) Eine Beschreibung der angebotenen Dienste

Ganz oben am Profil siehst Du standardmäßig die Dienstleistungen, die der Tiersitter anbietet, wie zum Beispiel Tagesbetreuung für Hunde, Haustiere zu Hause sitten (oft bei Katzen sehr beliebt) oder für Hunde Gassi-Service. Du siehst hier auch gleich die Preise. Aber wie diese Dienstleistungen in der Praxis umgesetzt werden, ist bei jeden Tiersitter anders. Schau einfach nach, ob Du in der Beschreibung schon lesen kannst, was der Tiersitter anbietet: Wie lange dauert ein Hausbesuch bei ihm oder ihr im Durchschnitt? Wie oft und wo wird der Tiersitter mit Deinem Hunden spazieren gehen? Sind kleine Hausarbeiten im Haus (z.B. Pflanzen gießen in Deiner Abwesenheit) auch enthalten?

Viele Tierbetreuer sagen dir auch, welche Art von Tieren sie bevorzugen. Ob sie nur auf kleine Hunde zum Beispiel oder nur auf Tiere, die geimpft und gechipt sind, auf passen möchten. Manche Tiersitter sind sehr gut im Umgang mit ängstlichen oder aggressiven Tieren, andere Sitter bevorzugen einen "einfacheren" Hund. Suche also nach einem Tiersitter-Profil, das nicht nur für Dich, sondern auch für Dein Haustier passt.

4) Praktische Informationen

Viele praktische Dinge und Termine kommen einem, denkt man an Tiersitter-Service, in den Sinn. Denke an die Schlüsselübergabe, das Holen und Bringen des Haustiers und auch dem Schützling Dinge wie Essen, seine Decke und das Lieblingsspielzeug zum Beispiel mitzugeben, die Kontaktdaten des Tierarztes und auch eine Notfallnummer oder mehrere zu hinterlassen usw. Lies auf dem Profil nach, welche praktischen Fragen schon im Vorhinein beantwortet werden können. Du findest auch praktische Informationen, wie die Stornierungsbedingungen, auf dem Profil des Tiersitter. Dies bestimmt, ob Du im Falle einer Stornierung eine vollständige, teilweise oder keine Rückerstattung des Geldes erwarten kannst. Die meisten Sitter haben ihre Richtlinien auf "flexibel" eingestellt, was bedeutet, dass Du kostenlos bis zu 5 Tagen vor der Reservierung stornieren könntest.

Ein gutes Profil enthält jedenfalls einen aktualisierten Kalener. So siehst Du, ob der Tiersitter in dem von Dir gewünschten Zeitraum verfügbar ist!

5) Beste Kommunikation

Egal wie schön das auch Profil ist, man lernt sich erst dann richtig kennen, wenn man sich trifft. Eine gute und klare Kommunikation ist sehr wichtig, wenn Du Dein Haustier dem Tiersitter anvertrauen willst. Der Tiersitter muss im schlimmsten Fall schnell und transparent kommunizieren, aber auch, wenn es um das Bringen und Abholen Deines Haustieres geht, oder um den Schlüsseltransfer usw. ist das wichtig.

Also: Erst einmal gut kennenlernen. Bei Pawshake kann dies über den Kontakt-Button kostenlos und unverbindlich erfolgen. Du kannst die jeweilige Antwort- und Reaktionszeit des Sitters bereits im Profil ablesen. Gute Tiersitter reagieren schnell und angemessen auf Nachrichten. 

Ob Du einen Tiersitter für die Tagesbetreuung Deines Hundes suchst oder nur gelegentlich Gassi-Dienste benötigst, dies gilt für jeden Haustier-Service: Ein gutes Gefühl ist das Wichtigste. Bist Du damit und auch mit Deinem Sitter zufrieden? Perfekt! Dann hast Du jemanden gefunden. Möchtest Du lieber noch weiter nach einem Tiersitter suchen? Gar kein Problem, schau ruhig noch weiter. Dein Haustier verdient nur das Allerbeste!

Fange gleich an? Suche Deinen Tiersitter!