5 Liebesbeweise Deiner Katze

5 Liebesbeweise Deiner Katze

18/02/2019

Katzen sind manchmal eigensinnig und distanziert. Das ist kaum verwunderlich: Sie sind von Natur aus Einzelgänger und leben im Gegensatz zu Hunden nicht in Rudeln. Deshalb konzentrieren sie sich hauptsächlich auf ihre unmittelbare Umgebung und kehren manchmal sogar nach einem Umzug in ihr früheres Zuhause zurück. Du wirst in in der Regel Deiner Katze keinen gefallen tun, wenn Du ihn oder sie in Ferienunterkünfte mitnimmst. Stattdessen würde Deine Samtpfote lieber in ihrem eigenen Zuhause bleiben (natürlich in Gesellschaft eines freundlichen Katzensitters!)

Trotz ihrer mitunter mysteriösen Verhaltensweisen kannst Du eine liebevolle, lebenslange Bindung zu Deiner Katze aufbauen. Katzen sind extrem empfindsam und intuitiv und werden Deine Stimmung leicht spüren. Sie kommunizieren auch mit Dir, und zwar über eine faszinierende Mischung aus Körpersprache, Lauten und Verhalten. Im Gegenzug lässt Deine Katze Dich auf verschiedene Arten wissen, wie sehr er oder sie Dich liebt:

1) In Deiner Nähe sein

Ist Dir schonmal aufgefallen, dass Deine Katze immer neben genau der Person sitzt, die so gar nichts mit Katzen am Hut hat? Das liegt daran, dass Katzen feinfühlig sind und genau wissen, wer entspannt ist und wer nicht. Nämlich diejenigen, die nichts von ihr erwarten und sie einfach nur Katze sein lassen! Wenn Deine Samtpfote sich einfach nur ruhig neben Dich setzt, oder auf Deinem Schoß einschläft, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass sie Dir vertraut und sich völlig wohl fühlt. Und wenn deine Katze Dir durch das ganze Haus folgt (im Haushalt "hilft", und zwar bei allen Aufgaben ...), dann ist sie ganz klar verrückt nach Dir!

2) Schnurren und kneten

Wenn Deine Katze regelmäßig schnurrt, wenn sie neben Dir sitzt, oder wenn Du ihr das Kinn kraulst, dann ist sie zweifelsohne hocherfreut über Deine Gesellschaft! Und diese scharfen Krallen, die Du während einer "Massage" von Deiner Katze zu spüren bekommst, sind ebenfalls ein Liebesbeweis. Deine Katze wird dieselbe "Knettechnik" bei ihrer Mutter angewendet haben, um die Milchproduktion zu stimulieren, als sie noch ein Kätzchen war. Mit anderen Worten, der oder die Kleine sieht Dich als Mama. Es könnte unmöglich ein größeres Zeichen der Zuneigung einer Katze geben :-)

3) Blinzeln

Katzen blinzeln langsam, wenn sie entspannt sind. Es ist auch ein Beschwichtigungssignal, mit dem sie sagen möchte: "Keine Angst, ich tu Dir nichts!" Das Lustige daran ist, dass es in beide Richtungen funktioniert. Wenn Du also Deine Katze wirklich beruhigen möchtest, versuche, sie langsam anzublinzeln. Du wirst schon bald sehen, wie sehr sich Deine Katze entspannt und vielleicht blinzelt sie ihrerseits ja sogar zurück.

4) Köpfchen geben

Katzen reiben ihren Kopf an Gegenständen, Menschen oder anderen Katzen, um eine Duftmarke zu hinterlassen. Doch dieses typische Katzenverhalten kann ganz unterschiedliche Bedeutungen haben. Wenn Deine Katze zum Beispiel ihren Mund benutzt, markiert sie normalerweise ihr Territorium. Wenn sie ihre Stirn benutzt, um Dich energisch zu begrüßen, dann sagt deine Katze höchstwahrscheinlich: "Hallo! Du bist meine Lieblingsperson auf der ganzen Welt!"

5) Geschenke mitbringen

Wahrscheinlich bist Du damit nur allzu vertraut: frisch gefangene Mäuse und Insekten, die Deine Katze als "Geschenke" hinterlässt. Auch wenn es bei Dir vielleicht keine Begeisterungsstürme auslöst, ist die Tatsache, dass Deine Katze Dir Stolz ihre Beute vorlegt, das ultimative Kompliment! Also, anstatt Deinen kleinen Jäger zu bestrafen oder zu schimpfen, entsorge diese Geschenke einfach ohne Aufhebens. Er oder sie hat sie schließlich als Zeichen der Zuneigung hinterlassen :-)

Wenn Du Deine Katze genau beobachtest, wirst Du noch andere Zeichen der Verbundenheit erkennen. Wie bestätigt Deine Katze eure einzigartige Bindung? Wir würden gerne Deine Geschichten in den Kommentaren unten hören!

Zeig Deine Liebe: Buche einen Katzensitter

Braucht Deine Katze mehr Aufmerksamkeit, gerade wenn Du selbst sehr beschäftigt bist? Buche einen liebevollen Katzensitter, der Hausbesuche bietet, um Deinen Haustier Gesellschaft zu leisten. Deine Katze braucht sich nie wieder einsam zu fühlen!