Warum fressen Hunde Kot?

Warum fressen Hunde Kot?

20/06/2019

Möglicherweise frisst ein Hund irgendwann entweder seinen eigenen Kot oder den von anderen. Nicht besonders angenehm, aber stellt es eigentlich ein Problem dar? Und kannst Du Deinen Hund davon abhalten, Kot zu fressen?

Möglicherweise kommt es irgendwann vor, dass ein Hund entweder seinen eigenen Kot oder den von anderen frisst. Es kann unterschieden werden zwischen dem Fressen ihres eigenen Kots, dem von anderen Hunden und dem von anderen Tieren, wie z. B. Kühen, Katzen, Pferden etc. Letzterer wird von Hunden tendenziell bevorzugt.

In den meisten Fällen ist dies ein ganz normales Verhalten. Weibliche Hunde reinigen ihre Welpen instinktiv, indem sie sie abschlecken und dabei ihren Kot fressen. Und junge Hunde wiederum erkunden die Welt mit ihrem Mund und laufen somit Gefahr, alle möglichen Dinge zu fressen! Auch Hunde mit besonders großem Appetit, wie z. B. sterilisierte Hunde, können ein solches Verhalten zeigen. 

Ursachen für Kotfressen

  • Gelüste, Heißhunger
  • Gelerntes Verhalten bei Welpen
  • Stress oder Langeweile
  • Nährstoffmangel
  • Medizinische Probleme wie Diabetes, Parasiten oder andere Beschwerden, die den Appetit beeinflussen 
  • Sie mögen einfach den Geschmack

Es ist extrem wichtig, den Hundekot während des Gassigehens aufzulesen 

Ist Kotfressen schädlich für Deinen Vierbeiner?

Kotfressen ist normal, aber es kann ungesund für Deine Fellnase sein. Kot kann Parasiten oder Reste von anderen Tiermedikamenten enthalten. Pass besonders gut auf, wenn Du mit Deinem Hund in Innenstädten Gassi gehst, da menschliche Ausscheidungen Spuren von Medikamenten oder Drogen beinhalten können.  Pferdemist kann ebenfalls aus gefährlichen Impfstoffresten bestehen und Viehmist kann den gefährlichen Neosporose-Erreger enthalten. 

Um sicherzustellen, dass Dein Hund damit aufhört, Kot zu fressen, ist es zunächst wichtig, medizinische Ursachen und Nährstoffmängel auszuschließen. Lass Dich dazu von Deinem Tierarzt beraten.

Brich die Gewohnheit: Halte Deine Fellnase vom Kotfressen ab

Sofern mit der Gesundheit Deines Vierbeiners alles in Ordnung ist, kannst Du Folgendes versuchen:

  • Gib ihm kein Dosenfutter. Der Kot von Tieren, die Konservenfutter fressen, ist aufgrund der Geschmacksverstärker besonders attraktiv.
  • Wähle hochwertiges Futter. Bespreche mit Deinem Tierarzt, was die geeignete Futterauswahl für Dein Haustier ist. 
  • Achte darauf, dass Dein Vierbeiner genügend Zeit zum Spielen und Herumtoben hat sowie Training und Ruhe bekommt. Ein glücklicher, stressfreier Hund neigt weniger dazu, Kot zu fressen. 
  • Keine Bestrafung, sondern Ablenkung: Am besten hast Du beim Gassigehen immer ein paar Leckerlis parat, um Deinen Hund von möglichen "Überraschungen" auf dem Boden abzulenken und ihn zu loben. 
  • Kämpfe nicht dagegen an: Wenn das Kotfressen verboten ist, wird es umso verlockender. 
  • Kot sofort aufräumen: Säubere das Katzenklo und beseitige Welpenkot.
  • Entsorge draußen Hundehaufen im Mülleimer! Denke daran, Hundekotbeutel auf Deine Spaziergänge mitzunehmen.

Gib Deinem Hund genügend Möglichkeiten zum Schnuppern, Spielen, Bewegen, Interagieren und Ausruhen. Falls Du unter Zeitdruck stehen solltest, kannst Du natürlich immer einen Dog Walker bei Pawshake buchen. Bespreche Deine Regeln zu diesem Thema mit dem Dog Walker. Achte darauf, dass Dein Dog Walker immer Hundekotbeutel dabei hat und bitte ihn, gut aufzupassen, um Deinen Vierbeiner vom Kotfressen abzuhalten.

Hast Du vielleicht selbst ein paar Tipps auf Lager, wie Du es Deiner Fellnase abgewöhnst? Berichte uns über Deine Erfahrungen!