Ich packe meine Koffer ...

Ich packe meine Koffer ...

08/11/2014

Ein sonniges Wochenende und zwei lustige Hunde, was will man mehr? Auf meinen Füßen liegt Chilli, unser Gast, und neben mir hat sich mein eigener Hund Corey eingekringelt. Beide sind hundemüde von unserem Spaziergang im Wald – so lässt sichs leben! Chilli ist dieses Wochenende schon zum zweiten Mal hier, denn sein Frauchen hat bei Pawshake und bei uns genau das gefunden, was sie gesucht hat: Hundebetreuung mit Familienanschluss.

Bevor Chilli zum ersten Mal zu uns kam, haben wir uns Gedanken gemacht, dass er sein Herrchen und Frauchen vermissen wird, denn wie die meisten Hunde hängt er sehr an ihnen. Zum Glück kann man als Besitzer seinem Hund die Trennung etwas erleichtern, indem man ihm alles mitgibt, was er braucht:

  •           Futternapf und gewohntes Futter: so braucht der Hund sich beim Tiersitter nicht an ein anderes Futter zu gewöhnen
  •           Halsband/Geschirr und Leine, die der Hund gewohnt ist
  •           Ein Lieblingsspielzeug (Vorsicht bei Hunden, die ihr Spielzeug bewachen!)
  •           Das eigene Körbchen oder die eigene Hundekiste, je nachdem, woran er/sie gewöhnt ist
  •           Bei Hunden, die besonders unter einer Trennung leiden: ein getragenes Kleidungsstück, Kissen o. ä., das nach dem Besitzer riecht

Was man auch nicht vergessen darf, auch wenn der Hund persönlich davon meist nichts mitbekommt:

  •           Impfpass und Nummer des Tierarztes, für alles Fälle
  •           Kontaktnummer des Besitzers

Chilli hat glücklicherweise nur kurz geweint, als sein Frauchen ihn bei uns zurückließ. Danach war viel zu beschäftigt damit, mit Corey zu spielen. Trotzdem hat er sich gefreut wie ein Schneekönig, als sein Frauchen ihn wieder abgeholt hat. Morgen ist verlässt uns der Kleine wieder, und wir werden ihn sicher vermissen!